Persönlichkeitstypen: Mache den Test

Die 4 Persönlichkeitstypen im Meeting: So meistern Sie jedes Gespräch

14. November 2019 | ipalat

Von Persönlichkeitstypen haben Sie sicher schon einmal gehört. Ab haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, welchen Persönlichkeitstyp Sie in Meetings verkörpern? Wir zeigen Ihnen, welche Persönlichkeitstypen es gibt und wie Meetings durch gegenseitiges Verständnis füreinander am Ende effizienter und effektiver werden.

Nun könnte man sagen, dass jeder Mensch anders ist und eine solche Kategorisierung sehr pauschal sein mag. Sicher kann man niemanden zu 100 Prozent einem Persönlichkeitstyp zuschreiben. Und doch kann es Sinn machen, sich mit verschiedenen Typen und ihren Besonderheiten auseinanderzusetzen. In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen 4 verschiedene Persönlichkeitstypen vor und zeigen anschließend, wie Sie am besten mit Ihnen kommunizieren können.

Welcher Persönlichkeitstyp bin ich? Und wie kommuniziert mein Gegenüber?

Zuerst einmal sollten Sie herausfinden, welcher Persönlichkeitstyp Sie selbst sind, um anschließend analysieren zu können, wie Ihre Kollegen oder Gesprächspartner ticken. Dabei hilft es, Verhalten und Kommunikation genauer unter die Lupe zu nehmen. Anschließend geben wir Tipps, wie Sie in Meetings oder Gesprächssituationen am besten mit dem entsprechenden Persönlichkeitstypen umgehen.

Die 4 Persönlichkeitstypen und wie Sie mit Ihnen umgehen sollten

Als Basis für diesen Artikel haben wir das „INSIGHTS Kommunikationsmodell“ hergenommen. Dieses unterscheidet 4 Persönlichkeitstypen, die einen individuellen Informationsbedarf haben, und teilt diese in vier Farben ein: Blau, Rot, Grün und Gelb.

Persönlichkeitstyp 1: Der blaue Typ

Der blaue Persönlichkeitstyp wirkt eher kühl und emotionslos und ist auch in Stresssituationen meist ruhig und gelassen. Er redet langsam, äußerst wohlüberlegt und ist sehr genau in seinen Formulierungen. In Meetings macht er sich erst einmal Notizen, durchdenkt diese, fragt anschließend nach und bringt erst dann seine Meinung vor.

So gehen Sie in einem Meeting am besten mit dem blauen Typ um:

Was der blaue Typ braucht, sind Fakten, Daten und Zahlen, damit er eine fundierte Entscheidung zu treffen kann. Drängen Sie ihn nicht, sondern lassen Sie ihm Bedenkzeit und geben ihm die Datengrundlage, die er benötigt. Auch wichtig: Halten Sie sich an Termine, Zeiten und Fristen, wenn Sie wissen, dass das Ihrem Gegenüber wichtig ist.

Persönlichkeitstyp 2: Der rote Typ

Wie die Farbe Rot vielleicht schon vermuten lässt, ist der rote Persönlichkeitstyp eher impulsiv. Er redet viel und schnell, lässt andere oft nicht zu Wort kommen oder ausreden und kontrolliert meist den Gesprächsverlauf. Gleichzeitig ist der rote Typ aber auch sehr ergebnisorientiert und kann Ausschweifungen in Meetings nicht leiden. Wenn das passiert, fragt er direkt nach und will einen Fortschritt sehen.

So gehen Sie in einem Meeting am besten mit dem roten Typ um:

Bei einem geschäftlichen Termin mit dem roten Typen sollten Sie möglichst nur über Business-Themen sprechen und Abschweifungen vermeiden. Sie überzeugen ihn mit Fakten und direkten Aussagen ohne Ausschweifungen. Geben Sie ihm das Gefühl, dass er eine Wahl hat und das Ergebnis des Gesprächs beeinflussen kann. Am besten präsentieren Sie ihm dafür gleich einige Alternativen beziehungsweise Wahlmöglichkeiten.

Persönlichkeitstyp 3: Der grüne Typ

Der grüne Persönlichkeitstyp ist eher sanft, ruhig und im Umgang mit Anderen immer respektvoll und freundlich. Er legt außerdem großen Wert auf Emotionen und spricht offen über seine Gefühle – sei es bei Konflikten oder bei Freude. Vertrauen ist dem grünen Persönlichkeitstypen wichtig, genauso wie die Meinung und das Feedback seiner Kollegen.

So gehen Sie in einem Meeting am besten mit dem grünen Typ um:

Dem grünen Typen imponieren Sie ausschließlich durch echtes Interesse und sein Vertrauen gewinnen Sie vor allem durch Taten. Machen Sie keine falschen Versprechungen und geben Sie ihm Sicherheit. Wenn Sie einmal sein Vertrauen gewonnen haben, werden Sie mit ihm einen langfristigen Verbündeten haben.

Persönlichkeitstyp 4: Der gelbe Typ

Der gelbe Typ redet viel und gestenreich. Dabei kann es passieren, dass er in einem Meeting die Zeit vegisst oder kreuz und quer durch die Agenda springt. Der gelbe Typ spricht sehr gerne über sich selbst oder über andere Menschen. Er ist jedoch kein besonders guter Zuhörer. Grundsätzlich hat er eine optimistische Grundhaltung, was manchmal auch dazu führt, dass er Begeisterung signalisiert, auch wenn er eigentlich wenig Interesse an einer Thematik hat.

So gehen Sie in einem Meeting am besten mit dem gelben Typ um:

Den gelben Typ gewinnen Sie am besten auf der persönlichen Ebene für sich: Suchen Sie Gemeinsamkeiten, versuchen Sie miteinander zu lachen und einen lockeren Umgang zu pflegen. Anstatt mit Zahlen und Fakten überzeugen Sie den gelben Typen am ehesten mit Meinungen und Empfehlungen.

Erfolgreiche Meetings durch Eingehen auf die Bedürfnisse des Gegenübers

Natürlich können die Grenzen verschwimmen. Eine Person kann Züge von verschiedenen Persönlichkeitstypen haben oder zum Beispiel im Privatleben anders agieren als im Geschäftsleben. Es kann sich aber in jedem Fall lohnen, einmal mehr auf sein Gegenüber und dessen Bedürfnisse zu achten und darauf einzugehen. Probieren Sie es doch einfach einmal aus.

Zusatztipp:

Um im Meeting oder in Präsentationen sicher auftreten zu können, ist eine kraftvolle Stimme wichtig. Damit Ihnen in solchen Situationen nicht die Stimme wegbleibt, empfehlen wir, immer eine Dose ipalat® zur Hand zu haben. ipalat® ist die Halspastille für Stimme, Hals und Rachen und kann auch während eines Meetings z.B. einfach in die Backentasche gelegt werden, ohne Sie beim Sprechen zu behindern. Außerdem erfrischt ipalat® Ihren Atem und gibt Ihnen so zusätzlich Sicherheit.

Follow us

Facebook