Primel – das Hausmittel bei Husten

Hausmittel bei Husten: Die Superkräfte der Primel

14. Juli 2019 | ipalat

Strahlende Wiesen-Schönheit und bewährtes Hausmittel bei Husten: Die Primel hat viele Facetten: Während die sonnig-gelben Glockenblüten den Betrachter erfreuen, lindern die fein aromatischen Wurzeln mit ihren Heilkräften Atemwegserkrankungen. Lesen Sie in diesem Beitrag alles Wissenswerte rund um den floralen Klassiker.

Vorkommen und Blütezeit

Auch bekannt als Wiesen-Schlüsselblume wird Primel im Lateinischen als Primula veris bezeichnet, was wiederum als „der kleine Erstling des Frühlings“ übersetzt wird. Wenn sie in strahlend gelbem Kleid auf den Wiesen steht, weiß jeder, die sonnigen Monate stehen bevor. Ihre Blütezeit umfasst die Monate März bis Mai. In diesem Zeitraum findet man sie im europäischen Raum an hellen Orten wie weiten Wiesenflächen oder in lichten Waldfluren. Insgesamt gibt es über 500 Primel-Arten, die sich über den nördlichen Erdteil verteilen. Deutschlandweit ist das Pflänzchen mit den glockenartigen Blüten in den letzten Jahrzehnten selten geworden und steht daher unter Naturschutz.

Aussäen und Pflege der Primel

Wer seinen Garten mit Schlüsselblumen verschönern möchte, der sollte zu winterharten Kissenprimeln greifen. Diese können vom Spätsommer bis zum Frühherbst gesät werden. Wichtig ist es, dass die Samen nicht unter die Erde gesetzt werden, sondern auf der Oberfläche verteilt, leicht angedrückt und anschließend gewässert werden. Bei der Pflege ist die Primel sehr anspruchslos. Sie bevorzugt feuchte Böden und halbschattige bis sonnige Standorte. Wie bei den meisten Pflanzen verlängert sich die Blütezeit, wenn man sie regelmäßig von verblühten Blättern befreit.

Petrus und die Primel

Aufgrund ihres Blütebeginns im Frühling sowie ihren gelben Blüten, die optisch einem Schlüsselbund gleichen, fand die Primel auch Eingang in eine weit verbreitete Legende: Demnach fiel Petrus, dem Pförtner der Himmelstür, sein Schlüsselbund hinunter und dieser landete auf der Erde. An dieser Stelle begann eine Schlüsselblume zu blühen und fortan galt die Primel als Himmelsschlüssel, da sie jedes Jahr aufs Neue den Frühlingshimmel öffnet.

Hausmittel bei Husten: Die Primelwurzel als Haus- und Heilmittel

Aber die Primel ist nicht nur eine Augenweide, sonder gilt auch als Hausmittel bei Husten. Die Wurzeln enthalten einen hohen Anteil an Saponinen. Diesen Pflanzenstoffen wird eine reinigende sowie entkrampfende Wirkung nachgesagt. Sie lösen tiefsitzenden Schleim, der in Stirn- und Nasennebenhöhlen, Stimmbändern oder auf den Bronchien sitzt, indem sie ihn verflüssigen. Saponine sind außerdem entzündungshemmend und stärken die Atemwege so auch bereits vorbeugend. Weitere Einsatzgebiete der Primelwurzel sind zum Beispiel Gicht und Nervenschmerzen.

Bereits die Heilkräuter-Ikone Hildegard von Bingen machte von der Primelwurzel Gebrauch und auch heute schwören noch viele auf die Naturkraft der Primel als Hausmittel bei Husten.

Wie Sie ansonsten fit durch die Erkältungszeit kommen und Erkältungen vorbeugen, können Sie hier nachlesen.

Follow us

Facebook