Stimm­­­­pflege
Erkältung vorbeugen mit Tee und ipalat-Halspastillen

Erkältung vorbeugen: Einfache Tipps, mit denen Sie fit durch die Erkältungszeit kommen!

30. September 2019 | ipalat®

Erkältung vorbeugen – und das am besten bevor die Nase läuft, gehustet wird, Kopfschmerzen Sie um den Verstand bringen und Sie heute schon das zweite Päckchen Taschentücher brauchen – aber Stopp, das braucht doch wirklich niemand! Wir haben einige Tipps auf Lager, wie Sie einer fiesen Erkältung vorbeugen können. Denn besser vorher auf sich achten, als später jammern und das Bett hüten müssen.

Erkältung vorbeugen: Warum zu trockene Luft gefährlich sein kann

Trockene Luft ist eine der häufigsten Ursachen für den Ausbruch von Erkältungskrankheiten im Herbst und Winter. Schuld daran sind schlecht gelüftete Räume, die dafür sorgen, dass die Schleimhäute austrocken und dadurch anfälliger für Krankheitserreger werden. Das Problem ist nur: Keiner lüftet gern, wenn es drinnen angenehm warm und draußen eisig kalt ist. Trotzdem sollten Sie darauf achten, dass Sie täglich mehrmals Stoßlüften, wenigstens ein paar Minuten.

Erkältung vorbeugen und täglich Apfel essen Keep calm and stay healthy

Wie Sie mit ausgewogener Ernährung einer Erkältung vorbeugen

Eine ausgewogene Ernährung ist grundsätzlich das ganze Jahr über zu empfehlen, doch besonders in den kalten Monaten wichtig, um Immunsystem und Stoffwechsel zu stärken. Die drei wichtigsten Aspekte ausgewogener Ernährung für alle, die der nächsten Erkältung trotzen wollen:

  1. Viel trinken! Und zwar am besten Wasser oder ungesüßten Tee. Letzterer ist in den kalten Herbst- und Wintermonaten ohnehin sehr angenehm zu trinken und wärmt von innen.
  2. Viel Obst und Gemüse essen! Zwei Inhaltsstoffe sind dabei besonders wichtig: Vitamin C und Zink. Vitamin C steckt in vielen Obst und Gemüsesorten und stärkt die Abwehrkräfte und die sind wichtig, wenn man einer Erkältung vorbeugen will. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt den Vitamin C Bedarf besser über die Ernährung abzudecken, anstatt entsprechende Tabletten als Nahrungsmittelergänzung einzunehmen. Natürlich Vitamin C Bomben sind zum Beispiel Paprika und Zitrusfrüchte, aber auch Kartoffel oder Kohl.
  3. Wundermittel Zink: Ein Zinkmangel kann dazu führen, dass das Immunsystem geschwächt und der Stoffwechsel verlangsamt wird. Am besten ist es, wenn Sie Zink nicht durch Nahrungsergänzungsmittel, sondern durch die richtigen Lebensmittel aufnehmen. Fleisch, Fisch und Hülsenfrüchte sind besonders reich an Zink.

Stress erhöht das Erkältungsrisiko

Stress ist gesundheitsschädlich – und zwar nicht nur für die psychische Gesundheit, sondern auch für das körperliche Wohlergehen. Jetzt werden Sie sich fragen, wie Sie es schaffen sollen, komplett ohne Stress durch den Herbst und Winter zu kommen. Dabei sind kurze Stresssituation gar nicht das Hauptproblem. Bei andauerndem Stress leidet jedoch die Immunabwehr, was Sie anfälliger für Erkältungskrankheiten macht. Fazit: Erkältung vorbeugen heißt also auch Dauerstress vermeiden!

Wie Sie im Alltag Stress lindern können:

Auch wenn es im Alltag oder im Job stressig zugeht, sollten Sie darauf achten ausreichend Schlaf zu bekommen, dass sich Ihr Körper von den Strapazen des Tages erholen und neue Kraft tanken kann. Integrieren Sie außerdem – wenn möglich – kurze Ruhe- und Erholungsphase in Ihren Tagesablauf. Das können ein kurzer Spaziergang in der Mittagspause oder ein paar einfache Dehnübungen zwischendrin für alle, die den ganzen Tag am Schreibtisch arbeiten, sein.

Hände waschen & Erkältungskrankheiten vorbeugen

Zum Schluss noch ein Tipp, der eigentlich selbstverständlich sein sollte und gleichzeitig so einfach und wichtig zugleich, dass wir Ihn in unserer Aufzählung nicht vernachlässigen wollten: Die Hände immer gründlich mit Seife waschen! Gerade im öffentlichen Raum oder in großen Büros können sich Viren schnell verteilen. Da reicht es schon einen Türgriff zu berühren und sich mit der Hand danach übers Gesicht zu streichen. Gründliches Händewaschen mit Seife unterbricht den Übertragungsweg der Viren und hilft dabei einer Erkältung vorzubeugen. Wir hoffen Sie kommen erkältungsfrei durch den Herbst und Winter und sind mit unseren Tipps perfekt gegen die nächste Erkältungswelle gewappnet. Wenn es trotzdem mal im Hals kratzt, empfehlen wir bei den ersten Anzeichen unsere ipalat-Halspastillen für Stimme, Hals und Rachen. Wie bei unseren ipalat-Halspastillen die Primelwurzel mit ihren Superkräften zum Einsatz kommt, können Sie hier nachlesen.

Follow us

Facebook